29. September 2011

World card making day

... der ist ja schon am Samstag! Und ich freue mich wie jedes Jahr, das es da im Dani-Peuss-Forum wieder rund geht. Ihr seid alle herzlich eingeladen die vielen Inspirationen des Teams aufzusaugen, zu lifte, zu verfeinern und den Kartenvorschlägen eure individuelle Note zu geben! Ich freue mich schon auf euch und die vielen entstandenen Werke. Na dann hoffe ich mal, das ich viele von euch am Samstag sehe damit ich ordentlich was zu schnattern habe.


28. September 2011

Das zerbrochene Herz

Nicht unbedingt über alle meine Layouts bin ich glücklich, aber dieses hier zählt dazu. Auch wenn der Anlass nicht gerade ein schöner war. Aber zeitverzögert diese Zeilen zu lesen, eingebettet in dem schönen Basic grey Papier - das läßt mich fast ein wenig lächeln. Warum? Weil meine Emotionen dadurch wirklich gut konserviert sind.


Das Leben selber schreibt doch irgendwie die Geschichten, die am unglaubwürdigsten sind oder?


Eines meiner schnellen Minuten Layouts - schreiben, stempeln, in der Schublade Papierreste rauskramen und nähen. Vielleicht wegen dieses starken schnellen Impulses mag ich das Layout einfach als einen echten Teil des wahren Lebens. Das kein Foto greifbar war und das ich wahrscheinlich wieder x Rechtschreibfehler fabriziert habe, das ist für mich nebensächlich. Ich mag es, so wie es ist und lese es sehr gerne und erinnere mich!

26. September 2011

Zahlenstempel *makes me happy*

Nun habe ich so viele Mails bekommen - ihr lasst nicht locker! Es geht um dieses Mini (klick) und den verwendeten Zahlenstempel. Der ist wie gesagt von Studio Calico und anscheinend ausverkauft. Ich habe aber einen vergleichbaren gefunden der ganz neu im Sortiment von DaniPeuss ist - gut oder? Finden könnt ihr den Stempel genau HIER(klick). Es sind sogar noch 3 Daten-Kreise mit auf der Platte. Wenn auch der wieder ausverkauft sein sollte, nicht verzagen: es kommen ja immer wieder vergleichbare auf den Markt!


Der Unterschied ist kaum erkennbar zu meinen Zahlen von Calico (die im übrigen auch
nicht viel günstiger waren!). Der Stil ist der gleiche und das zählt würde ich sagen.


Überlappend gestempelt ergibt es dann auch diese Reihe:


- so meine scrapwütigen Lieben, ich hoffe ihr ergattert noch einen von den Prachtstempeln!

23. September 2011

Pimp it up Minibook *pimp it up No.5*

Eines meines aller aller aller ersten Minibooks, das ich je gemacht habe war nach einer Anleitung von Barbara bei Scrap-Impuls. Ja die Gute gibt es schon eine halbe Ewigkeit im Netz und jeder der sich über das Thema Scrapbooking kundig machen wollte ist auf jedenfall bei ihr gelandet. So wird es wohl immer noch sein - zu Recht! So wie ich damals auch. Die original Anleitung von Barbara finde ihr hier und eine neuere Version ist sogar auch noch zu sehen. Danke an dich Barbara für diesen ersten wahnsinnigen Infoschub und Inspiration den ich damals brauchte. Das war für mich der Einstieg. 

Ich war damals so stolz auf das Buch... damals. Nun ist es leider eine "Altlast" die mir schwer auf dem Magen liegt. Warum? Ganz einfach: ich habe es nie gefüllt und daher ist das Buch einfach nur leblos und oll geworden. 


Mitlerweile finde ich die Papiere super grausam und abschreckend. Nein so nun auch nicht, aber ich bin das einfach nicht mehr. Früher war ich soooo froh, das ich sowas cooles wie Basic grey überhaupt besessen habe... heute finde ich andere Sachen weitaus cooler. Man wird verwöhnt mit der Zeit.


Ich hatte noch nicht so was Feines wie einen  McGill-Stanzer und habe daher die Tabs noch in original Handarbeit selber geschnitten. Lediglich der Eckenstanzer war mir ein treuer Freund. Ich habe mir so viel Mühe gegeben, alle Seiten zu schneiden und zu kleben, zu heften und zu binden... da bringe ich es nicht übers Herz das Minibook zu entsorgen. Nein nein nein, das geht wirklich nicht! Da hilft nur Aufmöbeln was das Zeug hält.

So sehen die neuen Tabs aus.... ahhhhhhhhhh schon besser.
Kein Wunder mit frischen Papieren und einem Tab-Stanzer:


Mein neues leckeres "ich habe es sooo lieb" Minibook. Was freue ich mich über die Verwandlung und das ich es irgendwie doch behalten konnte!!!

 Hier ein Teil der Innenseiten:



In der Klappe gefinden sich die ganzen abgeschnittenen Etiketten.
Das Foto kann man aufklappen und es verbergen sich dort meine Einkaufsschätze hinter:



Nach shoppen kommt wieder shoppen? Keine Angst, mein Geld hatte ich brav abgezählt damit mein Scrapbudget auch nicht zu sehr gekürzt werden mußte, das wäre ja hochtragisch!


Stadtplan + Erinnerungsfach für Rechnungen



Ich stehe wie gesagt auf Glüber Dots.
Hier (klick) könnte ihr noch mal sehen wie die Blumen gemacht werden:



Von der Hochzeit haben wir noch kein Foto... das kommt dann auf die letzten beiden Seiten!


Material zum Pinpen:
Papier und Journaling-Felder von Cosmo Cricket,Chipboard Buchstaben American Crafts leafe, Stoff Tilde und Glüber-Dots, McGill Stanzer und Briefumschläge

21. September 2011

Scrap-Taktik

Das war meine Scraptaktik vor knapp 3 Jahren. Wunderbar waren und sind die October Afternoon Papiere und der tolle Jouranling-Stempel. Der Stempel und die Journalingsticker sind von Scenic Route - da bin ich mir relativ treu geblieben!


Hier noch einmal im Detail:


... ich muss mal scharf nachdenken ob ich im Moment überhaupt eine Taktik habe...
vieleicht sollte ich mir mal wieder ein Vorbild daran nehmen, dann würde ich auch wieder mehr schaffen!

19. September 2011

gesucht & gefunden...

... so heißt das neue Kit von Daniela Peuss und macht einfach nur Hunger auf Scrappen! So ein tolle Farbkombi in blau-gelb-grau und die Brads und das Washi und die vielen Label (ich lieeebe Label) und und und... hach ich weiß mich kann man da unglaublich begeistern. ABER wie ich finde, auch zurecht!


wieder dabei im Kit ist eine Datei für die Printouts:


Sind die nicht wieder genial? Ich freue mich schon drauf.

16. September 2011

Geburtstags-Vorbereitungen

Die Vorbereitungen müssen diesmal gut geplant sein, denn ich bin davor erstmal unterwegs zum scrappen. Daher hier schon mal meine 7 Sachen, die es mir ermöglichen dann erst spät am Abend vor dem Geburstag wieder da sein zu müssen.

Natürlich zuerst die Einladunge - wie sollte es anders sein, mit einem geliebten Avie-Art-Stempel:


Wie immer ein Shirt mit der passenden Nummer...
diesmal mit dem Farbwunsch grün-türkis:
Wie ich die Applikation gemacht habe könnt ihr HIER (klick) nachlesen.

Dann gibt es diese (klick) tolle Stanz-/Emboss-Schablone von Cuttlebug...
... sehr cool und sehr nützlich für kleine Piraten:

Auf den Süßigkeits-Mitnehm-Tüten sind sie natürlich drauf und auch auf den Geschenken selber. Bei beidem bin ich recht emotionslos beim verpacken, da es ja nun wirklich einfach gierig aufgerissen wird. Die Zeit das besonders schön und kreativ zu verpacken spare ich mir diesmal.


Alle Muffins bekommen dann am Sonntag morgen noch eine kleine Piratenfahne. Einfach das schwarze Gaffertape nehmen und um einen Zahnstocher wickeln. Nur noch eine Ecke reinschneiden und einen Totenkopf drauf malen. Das Geburtstagskind hat sich einen Totenkopf von/nach Ed Emberley gewünscht. Fand ich natürlich gut, da ich sonst keinen hätte malen können.



Der Stift ist ein weißer Gelstift (Signo Uniball, sehr empfehlenswert!). Nur noch trocknen lassen - fertig.

Es wird eine Schatzsuche geben... wie immer... auch dazu sind die gestanzten Piraten Gold wert.
Sie bilden die Fährte für die Kinder der sie folgen müssen. Natürlich gibt es einen Goldschatz:


Somit verabschiede ich mich für das Wochenende. Ich bin so gut wie weg zum scrappen und schnattern mit einigen Mädels und am Sonntag sowas von nicht im Netz wegen des lieben Geburtstagszwerges!


 Damit ich meine Tickets und den Personalausweis auch ja nicht vergessen - ein Folder:


 Nach 6 Jahren ich habe die alten rosafarbenen Heidi-Swapp-Chipboardbuchstaben endlich an den Mann gebracht. Der Folder ist gleichzeitig meine Erinnerung an die kleine Alltagsauszeit.


14. September 2011

makes me happy

Ein kleines TagBbuch um zu sammeln, was einen gerade glücklich macht kann nie schaden. Vor allem ist es auch ein süßes Geschenk für Nichtscrapper, da es leicht auszufüllen ist. Davon abgesehen, kann man herrlich damit in Massenproduktion gehen oder Produkte ausprobieren!


Die paar Innenseiten sind mit Zahlen bestempelt (Studio Calico):


Platz für viele Wünsche bzw. Dinge die einen glücklich machen (bei mir 10 Stück!):



Anleitung:
Nimm einen Tag nach Wahl, die Größe Spielt wirklich keine Rolle.
Günstig ist es, vorher den Tag zu bestempeln, zu mistern, zu inken oder sonstwie zu bearbeiten:


3 Innenseiten zurechtschneiden
(bei mir normales Kopierpapier damit es nicht zu dick aufträgt)


Beides mittig flazen und mit einem Tacker zusammenheften, ein bisschen Band - fertig:


 Mein Tag sah nach der Vorbehandlung so aus:


Jetzt ran an die Kramkisten und einen tag hervorholen - es kann gleich los gehen!



12. September 2011

Seelig ....

.... war ich gestern wieder bei dem Workshop: Vintage Teil II. Denn wieder habe ich so viele nette Menschen beherbergen dürfen und mich einfach nur freuen können, wir erfüllend der Tag war. Ist es nicht unbezahlbar das wir ein Hobby teilen, das gleich so unglaublich verbindend ist? Was für ein Geschenk! Es war einfach so harmonisch und erfüllend das ich noch richtig schwebe. Alles lief wieder wie geschmiert und die Mädels waren unglaublich fleißig und sind trotz Schnattern und Gackern wahnsinnig weit gekommen. Es wurde geschnippel, gestepelt und geklebt. So viele neue tolle Versionen des Vintage-Häuschens sind entstanden. Trotzdem geht die Zeit immer viel zu schnell rum.


Ich konnte sogar diemal Fotos machen, normalerweise verplane ich das irgendwie.


Natürlich war auch für Energiezufuhr gesorgt: Süßes & Deftiges und natürlich leckeren Latte Macchiato.

Meine beiden fertigen Vintage-Häuser kann ich jetzt wenigstens zeigen.  Eines von Melli (klick) aus der ersten WS-Runde ist auch schon fertig. Schaut mal rein, denn Mellis Mini ist zauberhaft geworden!


So sehen die Häuser ausgeklappt aus:
erstmal das Family-Haus aus der ersten Workshop-Runde von August:

Hier habe ich Sticky-Canvas genutzt und es mit dieser Technik hier (klick) bearbeitet:


Einige Details:


Hach ich liebe die Erdkugel


Noch die Rückseite:


Das ist mein zweites Haus mit etwas größeren Fotos 
- geht auch prima finde ich, hätte ich garnicht gedacht:

Diesmal habe ich einfach auf das Canvas gestempelt und mir dann die Banner ausgeschnitten, 
kleben tun sie ja dank der haftseite von alleine:


Und ja, bei uns ist irgendwie immer Party!
- bitte hier 120 Dezibel vorstellen:


Die Wangen habe ich ganz vorsichtig mit roter normaler Stempelfarbe und einem Finger getupft!


Dieses Detail liebe ich: die Zuckerwatte der Kinder: mit Glitzerkleber dick aufgetragen:


Nun noch mal ein dickes dickes Danke an die Mädels:
ich hatte Geburtstag glaube ich....  nein hatte ich nicht, aber es kam mir eindeutig so vor!


Sehr cool oder? Also ich denke, ich muss ganz schnell wieder einen Workshop machen *kreisch*.
 Alles war so liebevoll verpackt. Davon abgesehen war das Innenleben natürlich auch toll - und ja, alle dürfen gerne neidisch sein:


Tolle Tilda-Stoffe und Bänder mit denen ich so gerne sofort loslegen würde, sowie diesen genialen Bügelbilder. Nein, die bekommen leider nicht die Kinder - na eines vielleicht, der Rest ist für mich.


Futter für die Nerven und die Seele... und süße Etiketten zum verscrappen.  Genau das richtige damit ich den Tag auf dem Sofa mit der neu geschenkten Entre-Artistes (eine Hammer französische Zeitschrift) ausklingen lassen konnte!

- meine Damen: IHR SPINNT!!!! DANKE DANKE DANKE DANKE


Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...