31. Januar 2013

die Welt

... dreht sich für manche Menschenkinder immer in die richtige Richtung! Madame gehört zu denen, deren Welt sich vor allem nicht schnell genug drehen kann, besonders nicht im Sommer... den hätte ich jetzt übrigens sehr gerne vor der Tür stehen, ich brauche Licht und Wärme!!!
das Material ist aus dem FebruarKit 2012
die Sticker passen einfach super zusammen und lassen sich so wunderbar einfach verscrappen
die Blumen sind mit einem Stanzer von EK Success gemacht 
eigentlich eine Borte, aber zerschnitten hat man diese hübschen Blumen. Den Stanzer sollte ich mal wieder rauskramen, der ist ne Wucht!




30. Januar 2013

94 Punkte bis zur Schweiz

... so lautet mein neuer Erpressungsversuch. Ja, genau das ist es: blanke nackte Erpressung meiner Kinder. Denn nur wenn sie sich insgesamt 100 Punkte verdienen, lasse ich mich breit schlagen, alleine mit ihnen in die schweizer Berge zu fahren - leider ohne den arbeitenden Vater, einer muss ja die Stellung halten. Damit es für die Kinder auch visuell erfasst werden kann hier unsere Pappliste. Links wie man sieht was dann geschafft ist an Punkten. Rechts der Betrag, der noch geleistet werden muss. Somit muss ich auch nicht jeden Tag zwanzig bis sechzig mal sagen wie viele Punkte sie schon haben und wie viele sie noch brauchen - ja klar, das ändert sich auch minütlich wie an der Börse! 
na, mal sehen ob das wirklich hilft bei diesen dickköpfigen Kindern (hmmmmm, von dem sie das nur haben?) - da gibt es diesen wahnsinnig eisernen Willen, der gerne mal in die falsche Richtung hechtet. Vor allem der kleine Herr des Hauses verzichtet leistungssportmäßig aus Prinzip - und zwar auf fast alles, es sei denn, es geht um seine geliebte Schweiz (so mein Plan)... da kämpft der eigene eiserne Wille gegen sich selbst: eisern gegen eisern - das ist echt fiese, das ist bestimmt ein Dilemma in seinem Gehirn. Übrigens sind die 6 bereits vorhandenen Punkte von der kleinen Dame der Familie verdient, soviel zu meinem Plan der wenigstens bei 50% der Zielgruppe erfolgreich angeschlagen hat....


28. Januar 2013

Januar-Kit .... und der Februar steht vor der Tür!

uhhhhhh - die Zeit rast... immernoch. Was ist das schon wieder für ein Jahr? Ich habe hier noch meine Designteam-Werke aus dem Januar-Kit von Danipeuss liegen. In dem Kit waren wieder massig tolle Embellishments und Sticker - alles zum n
Niederknien schön!
und weil der Monat schon fast wieder rum ist gibt es auch keinen Sneak sondern gleich die fertigen Produkte

Schminktag
- oder besser Putztag, die Wand und der Boden haben mächtig gelitten
diese Teilchen von Studio Calico sind einfach zu schön,
wobei ich diese zauberhaften Enamel-Dots noch schöner finde!
 grau ist manchmal echt chic schlicht, 
- eine Farbe, die ich zunehmend mag
 da kam mal wieder mein Lieblingsmister von Studio Calico zum Einsatz:
 "clay" - eine hinreißend neutrale Farbe

Fahndung
 mal wieder Passfotos verbraten
 den Revolverstempel (klick) habe ich gleich in mein Herz geschlossen
 - der Tim Holtz hat es einem Cowboyfan wie mir möglich gemacht

Gruselkuchen
- Halloween sei dank... und dem guten Onkel natürlich
ohhhhh ja, sehr glipschig und wunderbar halloweenmäßig

Nadelbüchlein
- hach wieder so ein toller Stempel vom Tim Holtz... der kommt aber auch immer auf Ideen
einmal aufklappen bitte:

 der Januar ist ja diese Woche auch schon wieder rum und darum zeige ich euch auch gleich schon das Februar-Kit, das ich bereits mehr als verbraucht habe
- das ist leider auch schon wieder so schön gewesen und ich konnte wieder mal nicht genug bekommen! Viele Sticker und Graupappe für ein Mini sowie tolle Anhänger... hach ich schwärme schon wieder....






25. Januar 2013

Abo-Gutscheinkarte

Wer für dieses Jahr (und das Jahr ist lang) noch für eine kreative Freundin was Feines sucht, der kann die scrapwerk-Zeitschrift auch einfach verschenken. Die aktuelle Ausgabe erscheint am 1.Feburar (ahhh, nur noch eine Woche) - aber auch in den nächsten 3 Monaten kann man das Abo noch mit den drei Ausgaben 2013 verschenken - naja, natürlich nur solange der Vorrat reicht...
wie ihr unkompliziert ein Abo verschenken könnt und dazu die Karte scrappen könnt, 
finde ihr hier in dem Infopost

23. Januar 2013

ode an meine Omi

Mit 98 Jahren muss immer mal wieder eine kleine Gedenksekunde eingefügt werden - denn selbstverständlich ist es nicht das meine Omi noch bei uns ist und dann noch so fit!
die Stickerbögen von Echo Park sind auf den ersten Blick immer recht bunt, aber wenn man sich die Sticker zurechtsucht, dann kann selbst ich sie gut auf einem Layout unter bringen
 der Materialverbruacht ist wie immer gering bei mir: 
ein Hintergrundpapier, ein Titel und ein paar Sticker - mehr nicht
 hach sie ist so entzückend wenn sie ihre Tasse hebt 



21. Januar 2013

Projekt Life - aller Anfang ist schwer

Ja ich muss sagen, ich habe es mir schon leichter vorgestellt mit dem Project Life. Aber wie alles was man neu beginnt braucht es bestimmt nur ein wenig Übung. Ich habe relativ lange gebraucht. Un das ist ja etwas das mich total hibbelig macht und wurmt. Ich habe zu Beginn die Doppelseite ruckizucki bestückt, dann aber etliche  Male gedreht und gewechselt und mir das Leben ein wenig schwer gemacht. So bleibt es jetzt aber!

zuerst habe ich die Einführungsseite noch mal aufgemöbelt:
ich habe die alten Papiere ausgetauscht gegen welche aus der Serie von Echo Park "Homemade", 
ja das hat schon mal Schwung bei mir reingebracht


Zusätzlich noch aufgerüstet mit alten RubOns (October afternoon) und Brads (Prima marketing).


Label und Stempel (Klartext und Technique Tuesday) nicht zu vergessen, das geht immer!


Für die Herzen habe ich einen Mover&Shaper von Tim Holtz eingesetzt, das ging dann auch problemlos durch das Papier mit dem Stoffüberzug

Doppelseite im Überblick


Da der Monat beginnt habe ich das gleich für ein Januar-Feld ausgenutzt.
Es wurden jede Menge Reste und Sticker verbraucht, das hat irre Spass gemacht .


Da ich nicht so viele Fotos hatte gab es schlicht und einfach einen Übersichtszettel mit den Fakten. Mehr Details gefällig?


Ich werde versuchen die Smash-Karten dafür nach und nach aufzubrauchen, 
ebenso all meine alten Labelsticker (wie hier von Creative Café)


das habe ich für mich gelernt und macht das Umsetzen für mich ab jetzt hoffentlich leichter:
* ich werde nicht wochenweise arbeiten sondern Monatsweise, so wie es dann kommt und egal wie viele Seiten es sind
* ich werde nach wie vor keine Fotos extra machen sondern nur das, was ich eh knipse
* immer ein Papier oder eine passende Serie pro Doppelseite als Basis nutzen damit es nicht so unruhig wird und ich nen Anfall bekomme
* Notiz an mich: Reste noch mal nach coolen Bildchen durchsuchen und ausschneiden (so wie die Polaroidkamera)
* den Eckenrunder mit in die Kiste schmeißen, das wäre eine gute Idee
* alle großen Bögen noch mal nach Stickerresten durchsuchen und zurechtschneiden für das vorhandene Kästchen
* Zeitplanung muss überarbeitet werden und dem Projekt anpassen werden
*Dymo wieder aus den Tiefen kramen

Fazit der ersten Rund:
* es hat irre Spass gemacht und macht gute Laune
* es ist soooo schön so viel an Kleinkram verbrauchen zu können 
* es braucht mehr Zeit als ich dachte, vor allem weil es ungewohnt ist und ganz anders als bei Layouts 
* ich freue mich schon auf die nächste Doppelseite

18. Januar 2013

2012 - die Kurzversion in Layouts

Jedes Jahr passiert so viele, jedes Jahr ist aufregend und immer denkt man, mehr geht in einen Tag oder ein Leben nicht rein... beim durchschauen von Layouts die ich noch nicht gezeigt hatte habe ich so treffliche gefunden, die mein Jahr rückblickend gut zusammenfassen - in einer ganz ganz kleinen Kurzversion allerdings...

einen Traum erfüllt
- und einer Kindheitserinnerung nachgehangen, das war schön! 


schwere Entscheidungen getroffen
- die schon ganz lange fällig waren
- es gibt aber nichts zu beklagen, mein neuer Arbeitbeitgeber ist auch nicht zu verachten!

hier habe ich mal ein wenig geschichtet - jaja, ungewöhnlich, aber ich habe mich mal versucht


mir eine Cameo als Neuanfang gegönnt
- Selbstmotivation ist das beste Mittel
ich habe sogar ganz tapfer die Wort-Stickerstreifen versucht zu verbrauchen
die Brads von My Mind Eye sind das letze Jahr einfach unglaublich gewesen!
noch ein Brad und das versteckte Journaling hinter dem Foto


Schwimmkurs mit den Kinder absolviert
- und ich habe durchgehalten
(ich hasse es 2-3x die Woche für eine einzige Sache einen zerstückelten Tag zu haben und nichts weiter schaffen oder machen zu können, das hat mich wahrlich Kraft gekostet)
da hinterm dem PP ist die Urkunge verstaut


das verflixte 7 Jahr ausgelacht
- ja das haben wir wirklich, da haben wir schon schlimmeres weggesteckt
ein altes Basic grey Papier durfte wieder zum Leben erweckt werden, 
ebenso jede Menge alte Buchstaben und Sticker die so rumlagen


Ausgrabungen im Garten begleitet
- und zwar rund um das Jahr
ein Layout nur mit einem knall roten Papier und Resten von Bordürenstickern
 ach und nicht zu vergessen die kleinen eingefärbten Holzsterne von Studio Calico 


eine Zeitung rausgebracht
- uff war das spannend... und schön!
die Papier und Sticker sind von Peppbles - vor allem das süße Herzpapier habe 
ich in mein Herz geschlossen, da war ich richtig Farbenmutig damit die Fotos zu matten:
sooo schön die Alpahs, auch wenn sie nicht so gut kleben. Der Vorteil daran ist wiederum, 
man kann den Titel super hin und her schieben und dann einfach ein wenig Kleber drunter schummeln
die schöne Chipboard-Sprechblase ist auch von Pebbles


meine Kinder genossen
- mein Lieblingslayout am Rahmen aufgegangen
das Papier war am oberen Rand so wild bedruckt, das musste ich stutzen: alles was über dem gewellten zarten Rand war habe ich abgeschnitten. Das waren schrille und viele Farben - mit dem gelb unterlegt kommt das meinem Stil schon näher! 
die Bards von My Minds Eye sind aber auch zu schön

Tipp:
die Fotos selber waren teilweise leider recht unscharf - wenn man sie ein wenig bei der Bearbeitung überblendet und dann noch mit einem antiken Effekt verseht, dann fällt das Unscharfe nicht mehr so auf. Auch kann man mit der Helligkeit die stark unterschiedlichen hellen und dunklen Fotos einander ein bisschen angleichen









16. Januar 2013

Wort des Monats Dezember

... war bei Sohnemann ist es "alter Schwede"
 der Stempel ist von Klartext und passt wie die Faust aufs Auge!
der Sterenstempel ist wiederum von Pink Paislee und seit einigen Wochen ganz oben auf meiner Liste der Dinge, die ich oft benutze!

 Papiere und Sticker sind von Pebbles. Das Scrappen mit den Produkten einer Serie/Firma ist für mich immer eine einfach und unkomplizierte Methode wenn ich mich nicht in den Tiefen meiner Besitztümer verlieren möchte. 
Washi in der passenden Farbe runden meinen Zwang Dinge oft passend zu kombinieren ab


15. Januar 2013

Froschauge

... immer wieder sorgen die Liebsten des Sohnemannes für kleine Zwischenfälle. Da nach wie vor seine Froschkumpel das Größte sind, bin ich mal gespannt, ob irgendwann vielleicht sogar ein separates Froschalbum aus den Layouts sortiert werden kann


letztes Jahr um diese Zeit: 
was ein Unglück:
und für die Nadel hatte ich mir ein kleines Set zum scrappen gewerkelt:
 mit einer Lochzange kann man kleine halbe Löcher seitlich in einen Tagstantzen, schon hat man die Halterung für Garn zum aufwickeln

heute Abend:
 darf ich mich mal wieder an einen Frosch ranmachen. Die werden wirklich gnadenlos abgekuschelt und weggeschnuffelt... dabei haben wir doch so viele davon, dass sich die Zuneigung gut verteilen müsste. Aber jedes Kind hat wohl so sein Extraventil wo die Liebe ausgeschüttet wird. Daher ist die Rechnung ganz einfache: ist der Frosch geflickt, ist das Kind glücklich - und somit auch die Mutter! 


Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...