24. Dezember 2013

Frohe glitzernde Weihnachten

Für den letzen Tag des Kalenders gibt es noch eine Karte. Eine, auf der geglitzert werden darf. Viele haben bestimmt Strasssteine irgendwo rumfliegen. Egal ob selbstklebend oder nicht, sie können super auf Karten unter gebracht werden.


In diesem Post geht es darum einfache Strasssteine in die Farbe seiner Wahl zu tauchen. Dazu nötig sind nur weisse Glitzersteine und passende Stifte. Besonders gut eigenen sich COPIC Marker. 


Dazu mehrfach über die Steine malen und alles gut trocknen lassen. Leider sind dies die Stifte meine Schwester… und während ich hier den Post schreibe frage ich mich, warum ich die nicht längst auf meine Wunschliste gesetzt habe?! Naja, es gibt ja auch noch ein 2014...

Die Glitzerkerle neben einen schönen Brad kleben und schon hat man eine funkelnde Karte.


Der Apfel (Sizzix) und das Herz (Kesi'Art) sind Dies (Stanzformen für die man auch eine Stanzmaschine benötigt) . Den Apfel brauche ich nicht oft, aber wenn ich ihn dann nutze freue ich mich das ich ihn habe. Das Herzen-Set hingegen ist eine Anschaffung, die ich immer wieder gerne und oft rauskam.


Ich wünsche euch ruhige und besinnliche Feiertage - wir sehen uns am 30. Dezember zur Auslosung wieder, bis dahin lasst es euch gut gehen!

23. Dezember 2013

Leporello - Karte

Wer noch ein Geschenk auf den letzen Drücker braucht, der kann sich mit einer Foto-Doppel-Karte retten. Basis dieser Grusskarte sind 2 Kartenrohlinge, die über einen Papierwinkel miteinander geklebt sind. Einfach, schnell und effektiv.


Aufgeklappt ist Platz für Fotos...


… und für einen gemalten Kindergruss:


Hier seht ihr den Winkel - es ist ein Streifen Papier bei dem an der Pfalz die beiden Klappkarten angeklebt sind. Sehr empfehlenswert ist doppelseitiges Klebeband da es am wenigsten rumsaut und am besten hält. Links seht ihr den versteckten Papierwinke wenn man von der Vorderseite draufschaut und rechts die Rückseite.


Auf dem Cover ist ein Stempel von Elle`s Studio und 
ein Baum von einem alten Crate-Paper Papier. Es lebe das Resteverbrauchen.


Noch ein wenig Band drumrum (My Minds Eye) und fertig ist der kleine Gruss.


Jetzt aber ab die Post zu meinen Schwiegereltern!


22. Dezember 2013

Kalender-Gewinn

Heute ist schon der 4. Advent und mein Blog-Adventskalender neigt sich dem Ende. Dieses Türchen ist für alle, die mich in dieser Zeit hier aktiv begleitet haben. Ich habe viele aufmerksame und witzige, dankbare und auch sehr amüsante Kommentare von euch bekomme - ich habe viel geschmunzelt und mich über jedes nette Wort unglaublich gefreut! Ein großes Danke an euch schicke ich mit der Möglichkeit für diese Trilogie:


Nachdem die Scarpwerk das erste Jahr geschafft hat und Bina und ich auch in 2014 weiter machen werden, gibt es dieses Jahr in meinem Kalender den passenden Gewinn: ein Abo für 2014!

Die Gewinnerin ziehe ich unter allen Kommentaren: zuerst ziehe ich einen der 24 Posts des Adventskalenders (also auch den von heute) und dann davon einen der Kommentare. Wer also bisher einfach aus Nettigkeit hier und da einen Kommentar hinterlassen hatte, der hat jetzt mehr Chancen auf den Gewinn. Alle Kommentare bis zum 30. Dezember werden berücksichtigt. Die Verlosung findet dann je nach Sylvesterbefinden am 31. Dezember oder am 1. Januar statt.

21. Dezember 2013

Verscrapp mich - Fotos sortieren leicht gemacht

Ein Mini um seine Fotos zu sammeln, das kann man immer gut gebrauchen! Immer wenn ich Abends oder Nachts mal ein wenig Zeit habe, dann drucke ich 2-3 Fotos für ein Layout schon im Vorfeld aus.  Es fehlte mir nur noch eine passende Unterkunft für die Fotos damit es kein zu großes Durcheinander gibt. Bisher ist immer mindestens ein Bild aus der Fotoserie in meiner Kiste verschütt gegangen und ich musste es wieder ausdrucken, weil ich es beim besten Willen nicht wiederfinden konnte. Sowas nervt mich so tierisch, da musste ich mir dringend was ausdenken.


Innen ist alles mit Buchschrauben zusammengehalten. In den Falttaschen-Innenseiten sind die passenden Foto dann vorsortiert und somit immer vollständig zu scrappen parat!


Die Papiere für die Innenseiten sind alle von Basic Grey und quer Beet in dem Mini verteilt.



Hier kommen die Anleitung für das Mini und was ihr braucht:
* Graupappe
* Buchbinderleinen
* 2 Buchschrauben
* 1/2 Papierbögen für Innenseiten
* Lochstanze

Zuerst wird das Cover (14 x 20,5 cm) und die Klappmechanik (2 x 14cm) aus Graupappe geschnitten. 
Die Löcher dienen später zum Durchschieben der Buchschrauben.


Dann wird jeweils ein Coverteil mit einer Klappmechanik durch Buchbindereien verbunden. 
Achtet darauf, dass 1mm Platz zwischen den Graupappe Elementen ist.


Am Ende werden die Buchschrauben jeweils durch die Klappmechaniken geschoben. 
Die Innenseiten kommen natürlich noch dazwischen:


Aus einem 12x12" Bogen Papier bekommt man immer 2 Innenseiten. Auch ist das Mini super, um viele angeschnittene Papierbögen zu verbrauchen. Der kleine Flügel rechts dient dazu, die Klappe seitlich zu schließen. Nach links ist der Beschloss durch eine Klappe oder durch Kleber nicht nötig, hier befindet sich ja später die Buchschraube. Durch die beiden Buchschrauben wird das Herausfallen der Fotos verhindert.

Viel Spass beim Nacharbeiten!


20. Dezember 2013

Cookie-Kiste

Letzes Jahr hatte ich für die Scrapwerk auch noch so eine niedliche Kekskiste gescrappt. Passend um sie als Platzhalter auf den Teller zu legen.


Meine Cookie-Kiste ist mit einem Stempel von Hero-Art und Klartext bestempelt. 
Das Band ist mit doppelseitigem Klebeband rundum befestigt.


Innen ist es mit einem kleinen Stück Seidenpapier ausgelegt, 
Wachspapier eignet sich aber auch sehr gut dafür.


Ihr braucht nicht viel dafür:
* einen Streifen Restpapier in 13cm Breite
* eine Schere
* doppelseitiges Klebeband
* und dieses Schnittmuster von mir:


Den Rohling ausschneiden und mit doppelseitigem Klebeband an den markierten Stellen versehen. Dann die 3 Seiten links, oben und recht knicken. Beiden den oberen beiden kleinen Nasen dann zuerst einklappen und an dem Klebeband fixieren.


Jetzt erst die drei langen Klappen (links, oben und rechts) nach innen klappen und feste andrücken.
Anschließend die lange untere Klappe über die Außenseiten ankleben.



Schon ist die stabile Keksschachtel fertig und kann bescrappt werden.


Das Rezept zu den Cookies ist DIESES hier vom 2. Dezember 2013, nur ohne extra Kakaopulver. Auch habe ich die Kekse der Größe der Schachtel angepasst, das ist ja klar.


19. Dezember 2013

Gefilzter Anker

Ich liebe Hamburg - und als kleine Ode an diese wunderschöne Stadt (natürlich die schönste, ist doch klar), gibt es einen gefilzten Anker. Grundlage der Form ist ein Keksausstecher. Danke Hamburg, dass es bei uns solche Dinge in jedem Drogeriemarkt an der Ecke gibt.



Das brauchst du:
* Shirt
* Märchenwolle & Filznadeln
* Filzunterlage
* Ausstechform


Also her mit der Märchenwolle und in die Keksform gefummelt.


Auf keinen Fall die Filzunterlage vergessen. Ja es geht im Notfall auch Schaumstoff, aber die Filzunterlage ist wirklich unschlagbar. Ich habe damit wirklich viel gestochen und es löst sich kein einziges Krümelchen ab (im Gegensatz zu normalem Schaumstoff).


Jetzt ran die Nadel… da kann man es sich je nach Platzbedarf einfach machen und so ein Nadelkonvolut nutzen. Natürlich geht auch die 1-Nadeltechnik, dauet nur einen Moment länger.


Alles schön fixieren und das Förmchen entfernen. Für gut befinden und sich erstmal eine Runde freuen kann nie schaden. Das noch recht hohe und fluffige Motiv muss jetzt nur noch flach gestochen werden.


Noch einmal alles akkurat mit der Einzelnadel oder dem Mehrfachstecher bearbeiten. Für die Ränder eignet sich die einzelne Nadel allerdings wirklich besser. Fehlstiche zerlöchern sonst das Shirt außerhalb des Ankers.


Wenn ALLES fertig gestochen ist. 



Ein Tip: mit diesem Superfilzer den Anker einreiben und anschließend alles einmal mit der Hand Waschen. Wenn möglich alles in einem Trockner noch mal warm trocken lassen. 


Na gut, also ihr dürft auch andere Sachen filzen *lach*


Madame mag ihr Shirt:


AyAy Kapitän!!!


18. Dezember 2013

Steinpilz-Risotto

Im Winter ist es kalt, es ist dunkel und die Seele schreit nach einem leckeren Essen. Das tut Körper uns Seele immer gut! Daher gibt es heute ein unschlagbares Rezept für ein Steinpilzrisotto. 


Nein ich lobe mich nicht selber! Bei kulinarischen Dingen kämpfen eher meine Geschwister an oberster Front. Daher gilt mein Dank für dieses unglaublich leckere Rezept meiner lieben Schwester.

Das Etikett ist mit einer laaaangen Schnur um ein Spitzenband genotet und fixiert so den kostbaren Käse und die getrockneten Steinpilze.


Gut zu wissen, das kleine Buchstabenstempel immer wieder mal ihren Einsatz finden. Auf dem kraftfarbenen Tag harmonisiert die Farbe Sepia von Archival Ink ganz wunderbar. 

Rezept für 4 Personen:
2 Becher Risottoreis
zerkleinerte getrocknete Steinpilze - ein halber Becher reicht aus
2 gehäufte Esslöffel Brühepulver
1 Zwiebel
Weiswein
1 Becher Sahne
Parmesano Regiano


So einfach ist es:
Das Brühepulver in einem 1/2 Liter kochenden Wasser auflösen. Anschließend die zerkleinerten Steinpilze dazu geben und ohne weitere Hitze 15 Minuten ziehen lassen. 
Die Zwiebeln klein hacken und in Butter anbraten. Den Risottoreis dazu geben und mit Weisswein ablöschen. Der Reis sollte gut mit Wein bedeckt sein. Die Brühe mit den Pilzen und die Sahne dazu geben. Alles bei kleiner Hitze ziehen lassen. Am Ende den geriebenen Parmesan unterheben.
ACHTUNG: der einzige Haken an diesem Rezept ist, dass man die ganze Zeit gut rühren muss!


Guten Appetit!





17. Dezember 2013

Herzenswunsch-Kerzen

Jeder von uns hat Herzenswünsche - besonders wenn es zum neuen Jahr zugeht und man sich noch einmal ganz bewusst wird was man sich am aller liebsten für 2014 wünscht.


Darum verschenkt doch einfach einen Herzenswunscht -  mit dieser süssen Kerze könnt ihr netten Menschen unterstützend das kommende Jahr versüssen.

Ich habe mir die kleinsten Miniausstecher gegönnt die es auf dem Markt gibt. Ich habe wirklich viel gesucht und am Ende endlich von Rayher welche gefunden. Alle anderen Firmen waren mir ehrlich gesagt immer noch ein wenig zu gross, um mit den Wachsstanzteilen kleine Kerzen zu bestücken.


Also her mit den entzückenden Herzen und ran an die nackte Kerze:


Was für eine herzige Angelegenheit. Das muss natürlich auch noch auf das passende Etikett. Genutzt habe ich hier 2 Stanzer von Stampin'Up die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das gedruckte habe ich wieder mal mit der Cameo erstellt:


Schrift: LD Cotton Candy 
Herz: Confetti by Jillibean Soup


Zusammen mit einem kleinen Holtzständer ist das Geschenkt fertig. 
Auf das das neue Jahr alle wichtigen Wünsche erfüllen wird!





16. Dezember 2013

Sketch

Für das neue Jahr kündigt sich auch wieder ein hammer Januar-Kit an: Soooo viele geniale Papiere und Zubehör, ich bin fast umgekippt als ich alles ausgepackt hatte. 


So ist das wenn man den Kinder komische Mitbringsel schenkt: eine Äffchenschlafmaske…
… schön, dass man sich dann selber total erschreckt wenn man sie dann im Einsatz sieht.


Ich bin und bleibe ein Fan von Stempeln. Hier von Studio Calico ein Label, ein mini Heißluftballon und eine Feder. Die Herzborte ist der Herstellerstreifen von einem der Papiere, sowas darf man nicht verkommen lassen.

Und da dies ein Kalenderpost ist, gibt es natürlich auch den Sketch dazu:


Viel Spass beim Scrappen!


15. Dezember 2013

Apfel-Nuss-Muffins

Ihr lieben Nussknacker, kommt alle raus aus den Kisten und ran ans Werk! Es gibt Arbeit, denn es werden Nüsse gebraucht. Viele viele leckere frisch Nüsse!


Die hinreißende Minitortenplatte in der Größe S ist von Birkmann. Ob man die nun dringend haben muss ist Einstellungssachen, ich brauchte sie jedenfalls ganz ganz dringend. Die entzückenden Sternen-Hüllen sind von Tilda, die habe ich in der Schnäppchenecke bei Imme gefunden und mir daraufhin dieses Jahr dann doch endlich gegönnt. Mein Adventskalender ist übrigens  mein Weihnachtsgeschenk denn ich habe mir bei fast jedem Post einen kleinen Wunsch erfüllt… zu Weihnachten selber brauche ich daher nichts mehr!


Nach einigem testen bin ich auf dieses Rezept als Mischverhältnis gekommen:
* 2 Becher Mehl
* 1 Becher Zucker
* 1 Becher Butter
* 1/2 Becher Milch (oder mehr wenn es euch zu fest erscheint)
* 1/2 Becher Wallnüsse
* 1/2 Becher Haselnüsse
* eine Prise Salz und Zimt
* 2 große saftige Äpfel 

Die Nüsse ordentlich zerkleinert, aber bitte nicht zu staub Mörsern. Die Nussstücke sollte man beim Kauen schon bemerken. Anschließend die Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Den Teig portionieren und bei ca. 170 Grad goldgelb backen. Ich wünsche noch einen Guten Appetit mit diesen saftigen Muffins.




14. Dezember 2013

To Do 2014

Es geht doch nichts über einen hoch motivierten Einstieg in das Jahr 2014. Nicht nur für einen selber, auch zum verschenken immer wieder eine nette Idee.


Davon abgesehen das Fliegenpilz immer geht - man kann auch mal eine alternative Bindung einbauen.
Ich habe hier Blumendraht genommen ihn mehrfach gewickelt und zur Spirale gebogen.


Die Lochung ist mit einer Bind It All entstanden, man kann aber auch eine Lochzange nehmen wenn man Durchhaltevermögen hat.


Die Cover-Innenseiten habe ich nicht Papier ausgefüllt sondern mit Filz. Bevor ich die Filzteile aufgeklebt habt, ist die kleine Tasche noch aufgenäht worden. 


Jede Menge Tabs und Reiter machen das Notizbuch lebendiger. 


Noch mehr Inspirationen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...